behandlung

 

Die osteopathische Behandlung beginnt in der Regel mit einem sorgfältigen Gespräch über den Grund der Konsultation. In diesem Anamnese-Gespräch teilen Sie mir Informationen zu Ihrer Beschwerde mit. Dabei blicken wir auf den Beginn der Beschwerde bis zum heutigen Tag.

In diesem Zusammenhang können Details eine Rolle spielen, die auf den ersten Blick vielleicht nichts mit Ihren Beschwerden zu tun haben. Dazu gehören z.B. Verletzungen aus der Vergangenheit, Krankheiten, Operationen und mentale Belastungen und auch die aktuelle Work-Life-Balance.

Aus dem Anamnese-Gespräch heraus kann nun eine Fokussierung auf die überwiegend betroffenen Körperregionen gelenkt werden. Daraus ergeben sich Zusammenhänge, sodass ein Nachverfolgen Ihrer Beschwerdeenstehung ersichtlich werden kann.

 

So wird der Bereich zwischen Ihrer Beschwerde und den für diesen Bereich zuständigen Nerven, Muskeln, Bänder, Gelenke, Gefäße auf mögliche Auffälligkeiten untersucht.

Die Osteopathie lebt von Ihren Händen. Tausendfach geübte Grifftechniken werden täglich in einer Osteopathie-Praxis wiederholt. Nur so kann es möglich sein Auffälligkeiten aufzuspüren und zurück in die Balance zu bringen.

Am Ende der Behandlung, gebe ich Ihnen gerne noch aus meiner Sicht die passenden Ratschläge zur Vitalität, beispielsweise zum Thema Ernährung und Bewegung.

über mich

termine

kosten

Informationen zum Thema Kosten

und -übernahme finden Sie hier.

Mehr erfahren